Gesprächstherapie

Rogate – Betet! Kurz und knapp, klare Ansage für diese Woche: Betet!

Vielleicht gar nicht so leicht: Da gibt’s schon so einiges, was mir die Zeit raubt, was dazwischen kommt oder was das Beten einfach sinnlos erscheinen lässt. Nicht umsonst gibt es den Ausspruch: Da hilft nur noch Beten! Wenn ich mit meinem Latein am Ende bin, dann könnte ja vielleicht ein Höherer sich damit befassen…

Wenn ich so denke, dann reduziere ich das Gebet auf ein reines Mittel zum Zweck, auf einen Wunscherfüller. Gebet ist aber anders – und viel mehr! Beten ist Reden mit Gott und für mich noch konkreter: Reden mit Jesus! Er ist mein Freund, mein Vertrauter. Er hat eine Beziehung zu mir aufgebaut, hat gefragt: „Willst du mit mir gehen?“ Wenn in einer Beziehung nicht geredet wird, dann schläft das „Verhältnis“ ein. Wenn Funkstille herrscht, dann ist die Beziehung schnell eine bald vergessene Liaison. Schweigen ist vielleicht der Beziehungskiller Nr. 1.

Darum nutzt diese Woche zur Beziehungspflege mit Jesus: Betet! Meldet euch mal wieder bei ihm! Schaufelt euch bewusst Zeit frei! Lasst euch nicht stören: Die alte Idee mit dem „stillen Kämmerlein“ ist gar nicht dumm! Schwelgt mit Jesus in Erinnerungen, redet euch den Frust von der Seele, sprecht mit ihm gerne auch über andere (z. B. über den Kreisverband) oder sagt ihm einfach, wie großartig er ist! Im Gebet habt ihr Audienz beim Höchsten! An dieser Beziehung sollten wir unbedingt arbeiten! Jeder Paarberater würde in diesem Fall die „Gesprächstherapie“ empfehlen!

Ich wünsche euch in diesem Sinn eine therapeutisch wertvolle gesprächige Woche!